Cacher Reisen für Geocacher

Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.)

Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.)
Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.) Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.) Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.)


Diesen Artikel haben wir am 19.05.2020 online gestellt.


Eine Angelrunde im Panzerwald bei Viernheim (GC8DDZ6 ff.)

 

                                      


Unter dem Namen LP Munitionsbunker Vhm hat der Owner flinker 12 Caches versteckt, immer abwechselnd Multi – Mystery. Am Ende der Runde kommen zwei Mystery als Bonus T und Bonus M dazu. Etwas verwirrend vielleicht vom Namen, aber eine sehr logische Wegführung.

 

Die Caches liegen alle im Viernheimer Wald, der bekannt für seine Bunker ist. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Munitionsbunker, die i.d.R. zur Zeit alle leer stehen. Die Schneisen sind alle in rechtem Winkel angelegt und ergeben somit eine logische Wegführung. Entlang der L3111 findet man einen ausgeschilderten Parkplatz, der auch von manchem Wanderer besucht wird.

Von dort aus sind es nur wenige Meter bis zum Start der Runde.

Das Gelände ist flach und auch für weniger geübte Wanderer geeignet. Die Strecke wird im Listing mit 6 km angegeben, was auch unseren Schrittzählern entsprach.

 

Die Caches mit ungeraden Nummern, beginnend bei der #1 sind Traditional Caches. Also hinlaufen, suchen, Angel ausfahren, Döslein angeln, loggen und wieder hochhängen. Nicht immer war es wirklich so einfach, wie hier beschrieben, das frische Grün der Bäume kann schon sehr dicht sein. Aber bis auf eine Dose finden wir alle bei unserem Spaziergang im Mai gut. Die geraden Nummern, beginnend ab #2 sind als Mysterys gelistet, aber keine unüberwindbare Herausforderung, so dass man schnell die Runde zuhause zusammengestellt hat.

Das Listing ist informativ, man erfährt, dass es einer Angel bedarf, die Caches hängen aber auf einer solchen Höhe, dass es mit den handelsüblichen Geräten gut machbar ist. Hier geht es nicht um höher, höher und ich kann noch höher.

 

Wie schon beschrieben sind die Waldwege sehr angenehm, keine Höhenmeter und durchaus Kinderwagen geeignet, wenn der Kinderwagen Waldböden verträgt.

Zu jedem Cache findet sich im Listing ein Spoilerbild, das mehr oder weniger hilfreich ist. An Nr. 3 werden wir nicht fündig, weitere Cacher nach uns allerdings schon. Hatten wir wohl Tomaten auf den Augen. Das tat allerdings unserer Freude über diese Runde keinen Abbruch.

 

Besonders zu erwähnen sind bei dieser Runde natürlich nicht nur die Angelcaches, die in ihrer Wertung ja einigen Cachern bei der D-Wertung schon nach oben helfen. Hier ist eben die Besonderheit, dass man die Caches immer in der Nähe eines Bunkers findet. Aber nicht jeder Bunker ist bedost. Das heißt, es gibt hier schon noch ganz viele dieser Hallen. In einige kann man hinein schauen oder hinein gehen. Da finden sich schon mal Raritäten, schaut selbst:
 

                                                

Ansonsten bieten die Bunker nicht viel Abwechslung, i.d.R. sind sie leerstehend.

Auf dem Weg kann mit wenigen Metern Umweg auch der ein oder andere Cache noch mitgehoben werden. Über den Earth-Cache Heidelberger Becken (https://coord.info/GC1YTXB) läuft man fast automatsich und hier kann man interessante Informationen zu der Örtlichkeit finden.



Wer gerne mal angelt, die Frischluft im Wald genießt, mal einen Blick in einen Bunker stecken möchte und vielleicht in der Nähe von Viernheim ist, der sollte sich hier auf den Spazierweg machen.




                                                


Willkommen zurück!
Passwort vergessen?
Banner_Warteliste