Cacher-Reisen

Icon als Geschenk - Locationless Cache in neuer Form

Icon als Geschenk - Locationless Cache in neuer Form


Diesen Artikel haben wir am 20.01.2021 online gestellt.


Icon als Geschenk und etwas Gutes für den Umweltschutz tun

 

Neunzehn verschiedene Icons gibt es. Und während uns allen Tradi, Multi, Mystery fast täglich beschäftigen, gibt es auch einige seltenere Icons. Ein APE-Cache findet man nicht alle Tage, ein GPS Adventures Exhibit oder auch ein Giga-Event finden nicht täglich in unserer Nähe statt. Aber sie sind gut machbar und im Laufe einiger Cacher-Jahre kommt auch bei Cito oder Giga eine beachtliche Zahl zusammen. Fast automatisch, wenn man auch gerne Events besucht.



Insgesamt 19 Icons stellt Groundspeak zur Verfügung und einige davon sind recht schwer erreichbar. Dazu gehört auch der Locationless (Reverse) Cache. Im vergangenen Jahr konnte man z.B. beim Mega in Bonn noch ein Foto mit einem bestimmten Plakat von Signal machen – und schon hatte man auch dieses Icon in der Statistik. Aus Erzählungen ist bekannt, dass es von dieser Art Cache früher mal noch vereinzelt mehr gegeben haben soll. Aber es wird wohl nur wenige Cacher geben, die dieses Icon mehrfach in ihrer Statistik vorweisen können. Die ersten Locationless Caches veränderten sich zu Waymarking und als Groundspeak das Spiel weiter entwickelte, wurden alle locationless Caches archiviert. Anders als bei Webcams z.B. konnten auch keine bestehenden Locationless Caches mehr gefunden werden. Erste Ausnahme war Signal the Frog im Jahr 2020, für den ein Foto mit Signal oder mit einem bestimmten Plakat ausreichte für diesen Log.


 

Für alle, denen dieses Icon noch komplett fehlt – und natürlich auch alle anderen – hat Groundspeak jetzt ein Geschenk. Eine Pandemie-Prämie sozusagen. Die Stimmen werden schon laut, dass es Quatsch ist, es sei weit vom Geocaching entfernt. Sehen wir es einfach positiv, als Aufforderung, etwas Gutes zu tun und ein Geschenk von Groundspeak zu erhalten…. Vielleicht können wir in der zweiten Hälfte der Aktionszeit uns sogar wieder treffen und gemeinsam das Icon erarbeiten. Wer weiß….

 

Der Cache „Let’s improve the outdoors - Locationless Cache“, GC8NEAT, kann ín der Zeit vom 6. Februar – 31. Dezember 2021 geloggt werden. Mit diesem Cache des Headquarters sollen Geocacher angeregt werden, etwas zum Umweltschutz beizutragen. Cito´s, die oftmals das gleiche Ziel haben, sind zur Zeit nur schwer möglich. Der neue Locationsless Cache soll dafür eine kleine Entschädigung sein.

Es gibt aber eine Logbedingung. Eine Verbesserung der Umwelt ist das Ziel. Um unsere Bemühungen dafür. Was muss also konkret getan werden?

Als erstes müssen wir ein Foto von uns oder einem persönlichen Gegenstand mit Ergebnissen unserer Bemühungen zur Verbesserung der Umwelt machen. Dazu teilt man mit, wo die Verbesserungsbemühungen stattgefunden haben, in welchem Ort. Dieses Foto wird an den Log des Caches GC8NEAT angehängt. Als zweites dürfen gerne viele weitere Fotos angehängt werden. Eine ganze Geschichte kann erzählt werden.

Umweltschutz ist weitläufig. Müll aufsammeln in der Natur ist vielleicht die bekannteste Methode eines Citos in Cacherkreisen, aber es gibt noch viele weitere Möglichkeiten. Bis zum 6. Februar ist noch Zeit, sich etwas auszudenken, was man tun könnte.

 

Aktuell kann man bei Eingabe des GC-Codes das Listing zwar sehen und lesen, aber den Cache noch nicht loggen. Das geht erst ab 6. Februar 2021. Aber wir können alle schon überlegen, wo unser Beitrag zum Umweltschutz liegen könnte und welches Foto wir aufnehmen möchten. Vielleicht sogar, welche Geschichte wir erzählen wollen. Es dürfen auch mehr Fotos werden. Vielleicht machen wir eine Familienaktion daraus? Auch Nicht-Cacher im engen sozialen Umfeld können eingebunden werden – natürlich coronakonform….

 

Auch wenn Ihr dann vielleicht sogar viele Ideen für Umweltschutzaktionen habt, den Cache könnt Ihr nur einmal loggen. Mehr Fotos könnt Ihr aber bis Jahresende anhängen.

 

Und noch etwas: man erwirbt nicht nur das Locationless-Icon, sondern auch ein besonderes Souvenir auf dem eigenen Geocaching-Profil. Sind wir also alle gespannt, was wir selbst für eine Idee entwickeln und was wir von anderen Geocachern zu sehen bekommen.

Wir wünschen allen viel Spaß dabei!